Schönheit als Philosophie

Gläserne Bürowelt mit Blick auf den Schwarzwald

Karlsruhe, im Dezember 2017. La Biosthetique Paris verwirklicht 2017 eine Arbeitswelt, die die Kultur und Philosophie des Unternehmens spiegelt. Für das der Schönheit und Pflege verpflichtete Unternehmen plant das Architekturbüro Asal und Traub einen zweigeschossigen Aufbau für die Verwaltung in Pforzheim.

Gläserne Bürowelt mit Blick auf den Schwarzwald


Karlsruhe, im Dezember 2017
. La Biosthetique Paris verwirklicht 2017 eine Arbeitswelt, die die Kultur und Philosophie des Unternehmens spiegelt. Für das der Schönheit und Pflege verpflichtete Unternehmen plant das Architekturbüro Asal und Traub einen zweigeschossigen Aufbau für die Verwaltung in Pforzheim. Bei den Glaswänden im Innenausbau entscheidet man sich für den Karlsruher Systemtrennwandhersteller feco-feederle. 

Horizontale Sonnenschutzlamellen gliedern die Glasfassade des aufgesetzten Baukörpers. Die Architekten öffnen das tiefe Bauwerk durch Einschnitte, Lichthöfe und Dachterrassen nach Süden, so dass der Ausblick auf den benachbarten Schwarzwald seine Wirkung bis weit in das Gebäude entfalten kann. Vor diesem Hintergrund sind die Flurwände als Nurglaskonstruktion fecoplan mit maximaler Transparenz ausgeführt. Die als offene Bürolandschaft konzipierte Arbeitswelt wird durch eingestellte Glaskörper gegliedert, die mit zum Teil gebogenen Glaswänden den Raum fließen lassen. Die Türen sind hier als beidseitig wandbündige Holz-Türelemente mit verdeckten Türzargen und verdeckten Bändern ausgeführt.

Die Beraterplätze sind mit schalldämmenden bodengeführten Glas-Schiebetüren abgeschirmt. Zur Reduzierung der Nachhallzeiten und zur Verbesserung der Raumakustik sind die Glaswände mit Stoff belegten Akustikelementen schallabsorbierend ausgestattet. Der Besprechungsraum zum Lichthof lässt sich mit einer doppelflügeligen Glas-Schiebetür großzügig öffnen. Im Lichthof bietet eine zweigeschossige grüne Wand aus Pflanzen einen lebendigen Blickfang. Die konsequent durchgehaltene reduzierte Farbgestaltung mit aluminiumsilbernen Profilen und schwarzen oder gläsernen Türelementen schafft einen neutralen Hintergrund, vor dem Ästhetik und Schönheit zur Geltung kommen.

Siehe www.feco.de.


Die feco-Gruppe schafft Raumlösungen, die Menschen verbinden und begeistern.

feco Systeme GmbH
Die feco Systeme GmbH entwickelt raumbildende Trennwandsysteme für hohe gestalteri­sche und bauphysikalische Anforderungen. Das Unternehmen vertreibt Systemkomponen­ten an lizenzierte Partner weltweit. Objektschreiner und große Innenausbaubetriebe fertigen die Systemtrennwand nach ihren jeweiligen länderspezifischen Anforderungen. Als Lizenz­geber bietet feco diesen Partnern den Zugriff auf ein ausgereiftes Wandsystem. Dies beinhaltet Ständer-, Glasrahmen und Anschlussprofile sowie Prüfnachweise zu Statik, Schall- und Brandschutz. So stehen zahlreiche Voll- und Glaswandkonstruktionen zur Verfügung, die ihren Einsatz in Gebäuden namhafter Kunden finden. Die gestalterische Vielfalt reicht von Vollwänden mit Furnier- oder Melaminoberflächen bis zu Glaswänden mit Einscheiben- oder Doppelverglasung.

feco-feederle GmbH
Die feco-feederle GmbH realisiert anspruchsvolle Projekte mit feco Systemtrennwänden und markenstarken Büroeinrichtungen. Zwei Geschäftsbereiche versetzen das Unternehmen in die Lage, die komplette Raumgestaltung für Bürogebäude, Forschungs- und Bildungsein­richtungen aus einer Hand anbieten zu können: Die projektbezogene Konstruktion, Her­stellung und Montage von feco-Systemtrennwänden und Innenausbauleistungen sowie die Konzeption, Planung und Realisierung von Büroeinrichtungen mit wertigen Marken.

Die feco Systeme GmbH und die feco-feederle GmbH sind Schwesterunternehmen mit gleichen Gesellschaftern.


Lichthöfe und Dachterrassen bieten einen Ausblick auf den Schwarzwald

Download JPG (3500x2333 Pixel, 2.3 MB)

Wandbündiges Holz-Türelement mit verdeckter Türzarge

Download JPG (3500x2333 Pixel, 2.2 MB)

 

Glaskörper mit gebogenen Glaswänden lassen den Raum fließen

Download JPG (3500x2333 Pixel, 2.1 MB)

Der Besprechungsraum öffnet sich mit einer Glas-Schiebetür großzügig zum Lichthof

Download JPG (3500x2333 Pixel, 2.2 MB)

Sonnenschutzlamellen gliedern den aufgesetzten Baukörper

Download JPG (3500x2333 Pixel, 2.9 MB)


Fotograf: Nikolay Kazakov, Karlsruhe

nikolay@kazakov.de, www.kazakov.de 

Nennung des Fotografen Nikolay Kazakov jeweils direkt am Bild oder an anderer geeigneter Stelle.

Alle Nutzungsrechte liegen vor.

Abdruck honorarfrei / Beleg erbeten


Weitere Informationen für Journalisten:

feco Systeme GmbH
Rainer Höhne
Am Storrenacker 22
76139 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 62 89-111
E-Mail: info@feco.de

PR-Agentur blödorn pr
Heike Blödorn
Alte Weingartener Str. 44
76227 Karlsruhe
Telefon: 0721 / 9 20 46 40
E-Mail: bloedorn@bloedorn-pr.de

Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie mehr darüber.